Literaturpreis 2020

Heute ist es so weit, wir veröffentlichen die Gewinner des Literaturpreises ‘Grassauer Deichelbohrer‘, die wir hier nach dem Alphabet geordnet vorstellen. Diese Reihenfolge sagt also noch nichts über die Platzierung aus.

Dornröschen

Alexandra Grüttner-Wilke 

Der Nachbar und sein Geheimnis

Barbara Schilling

Was du nicht siehst

Daniela Esch

Abreisetag

Henrike Sänger 

Hakim

Sylvia Schmieder  

Jesus auf meiner Terrasse

Verena Gaupp

Die Gemeinde Grassau mit Bürgermeister Stefan Kattari und Angeline Bauer als Leiterin der Jury gratulieren den Gewinnern recht herzlich!

Welchen Platz die sechs Gewinnerinnen erreicht haben, sollten Sie während einer feierlichen Veranstaltung am 10. Oktober erfahren. Ob sie wie geplant stattfinden kann, ist noch nicht entschieden. Um die Autorinnen und die Besucher nicht durch Covid-19 zu gefährden, wird derzeit noch über andere Möglichkeiten nachgedacht. Im Raum steht u.a., die Veranstaltung auf Frühjahr nächsten Jahres zu verschieben.

Aber zuerst einmal können sich die sechs Autorinnen über Ihren Erfolg freuen! Immerhin wurden in diesem Jahr 590 Geschichten eingereicht.


Longlist 2020

Die Titel sind hier nach dem Zufallsprinzip aufgelistet:

Glühen

Anja Sturmat

Jesus auf meiner Terrasse

Verena Gaupp

Mutterleiden

Nasanin Kamani

Dornröschen

Alexandra Grüttner-Wilke

Fenster putzen

Wolfgang Spreckelsen

Abreisetag

Henrike Sänger

Hakim

Sylvia Schmieder

Homecoming Queen

Iris Boss

Von alten Männern mit weißen Bärten

Adi Traar

Was du nicht siehst

Daniela Esch

Der Nachbar und sein Geheimnis

Barbara Schilling

Wahlfreiheit

Vera Kerick  

Umkehr

Anders Alborg

In der Schlönderklamm

Bernhard W. Rahe

Pepescha

Michael Heine

Jagdinstinkt

Anita Hetzenauer

Die Frau im Fenster

Dr. Iris Geyer

Knarzende Dielen

Leon Alexander Schmidt

Neunundvierzig Prozent

Janika Rehak

Praxis Studien

Stefanie Maurer

Unter Bäumen

Dr. Yvonne Mehrle

Vielleicht

Manuela Trummer

Der Brief

Kathrin Hamel

Die Spieluhr

Ingrid Krüger

Vom Jäger der ein Blümlein traf

Corinna Huber

Schiller und Schmetterlinge

Helge Streit

Ein Brief

Ursula Winkler

Der Konfirmand

Gerlinde Kurz

Das Muschelarmband

Sabine Flatau

Begegnung

Greta R. Kuhn


Gewinner 2019

Den Literaturpreis Grassauer Deichelbohrer 2019 hat Heidi Lackner gewonnen mit ihrer Kurzgeschichte „Duft sterbender Bücher“. Auf Platz zwei wählte die Jury David Jacobs mit seiner Kurzgeschichte „Haikus“, und Manuel Zerwas erhielt für seine Geschichte „Ich fühle was, was du nicht fühlst“ den dritten Platz.

David Jacobs erhielt zudem den Publikumspreis.

Shortlist mit acht Kurzgeschichten

Die fünf Juroren haben sich entschieden und aus den 34 Geschichten der Longlist die acht Texte ausgewählt, die ihnen am besten gefallen. Und hier sind sie, unsere acht Gewinner, geordnet nach dem Alphabet der Vornamen.

Die Reise

Andreas Weidmann

Glockengasse 13

Armena Kühne-Enzinger

Nachts–Allein–Im Wald       

Cornelia Koepsell                  

Haikus

David Jacobs 

Duft sterbender Bücher

Heidi Lackner

Schall und Rauch

Janika Rehak                         

Findelfell       

Julia Kersebaum

Ich fühle was, was du nicht fühlst

Manuel Zerwas

Longlist 2019

Folgende Titel wurden in die Longlist für den Literaturpreis „Grassauer Deichelbohrer“ aufgenommen. Die Reihenfolge der Titel und AutorenInnen ist zufällig.

Lilli

Kathrin Hamel

Morgen früh, wenn ich will, wirst du wieder geweckt

Dr. Stefanie Gregg

Ich fühle was, was du nicht fühlst

Manuel Zerwas

Eine schwache Liebe hebt besser als eine starke

Michael Lichtwarck-Aschoff

Haikus

David Jacobs

Glockengasse 13 – oder die Zeit mit Garib

Armena Kühne-Enzinger

Der Duft sterbender Bücher

Heidi Lackner

Der Junge, der sich trennte

Dieter Sdun

Schall und Rauch

Janika Rehak

Heimchen

Dr. Anke Laufer

Champignons im Glas

Juliane Pickel

Barfuß im Pyjama

Kerstin Harpaintner

Der Mann im Zug, das Ding und ich

Renate Härtl

Aprikosensommer

Kerstin Elsäßer

Die Wasserstelle

Heiner Rosch

Akku leer (Oma)

Petra Burger

Die Notwendigkeit weitreichender Veränderungen

Ursula Schröder

Findelfell

Julia Kersebaum

Die Reise

Andreas Weidmann

Nachts – Allein – im Wald

Cornelia Koepsell

Federleichte Kampfansage

Britta Bendixen

Zimmer 69

Ruth Edelmann-Amrhein

Rotkappe verkehrt (Graureiher)

Anette Riech

Meine Zigaretten mit Mariette

Andreas Hartmann

Das Zimmer

Sylvia Wimmer

Das Loch

Susanne Feiner

Eine neue Chance

Melanie Sondershaus

Sommer wie Winter

Markus Schneider

Nachts bin ich dir nahe

Lucia Neumann

Sophie will geküsst werden

Dr. Anna Neder von der Goltz

Partikel

Daniel Mylow

Esther

Christina M. Erdmann

Der Professor stirbt

Constanze Geertz